„Er hat mit mir Schluss gemacht, weil ich zu kleine Brüste haaabe!“ – meine Freundin seufzte. Da musste ich sie trösten. Wie kommt sie überhaupt auf so eine doofe Idee oder sucht sie nach einer Erklärung?

„Wie weil du zu kleine Brüste hast? Hat er das zu dir gesagt?“ – fasste ich nach.

„Nein, nicht beim Schlussmachen, aber davor. Erst mal hat er immer erzählt, wie geil ein großer Busen aussieht und er schaute sich immer nach den großen Oberweiten um.“

„Das tun doch aber die Männer immer, Brüste, Arsch, das sind doch Topdinge für sie. So wie uns auch ein paar Stellen bei den Männern“ – so war ich sicher, dass sie sich nur dazu gesprochen hatte.

„Nein, das ist nicht nur das. Du weiß, wie es ist. Ich habe kleine Brüste und egal, wie ich mich anziehen, viel kann ich daraus nicht machen. Zufällig fand ich auch ein Magazin über die Schönheitsoperationen bei ihm zu Hause liegen. Nur hatte er es nicht geschafft, mit mir darüber direkt zu sprechen. Ist einfach Schluss zu machen.“

„Erst mal glaube ich nicht, dass es für ihn einfacher ist, so ein Trennungsgespräch zu führen. Da sagt man auch oft nicht, warum man sich trennt, weil man es hinter sich hat. Aber du mit deinen kleinen Brüsten, du warst immer überempfindlich.“

„Nein, ich bin es mir ganz sicher“

Nun ich habe es nicht geschafft sie zu überzeugen, dass kleine Brüste kein Problem sind.