Peinliche Quickie Erfahrungen

 

Peinliche Erfahrungen – ob sie als Flops zu bezeichnen sind? Tja, ich schreibe hier extra von peinlichen Erfahrungen, da die Grenze schon verschwommen ist. Es ist eine subjektive Empfindung, was peinlich und was ganz normal ist. Das betrifft insbesondere unser Intimleben und selbst beschriebene Flops, die ihr in weiteren Posts auf unserer Seite findet, müssen nicht Flops sein. Sie können manchmal uns den Einstieg in ganz neue Erfahrungen verschaffen. Da kommen natürlich noch viele Faktoren dazu: Unsere momentane Stimmung, unsere Einstellung, der Partner und noch weitere.

Doch, eins ist klar, wenn wir uns auf das Terrain neuer Spiele begeben, dann steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass wir es als peinlich oder zumindest ungewohnt empfinden. Mit den Quickies ist es soweit einfacher, dass wir hier der Lust mit etwas Blick um herum folgen können. Das heißt, ein Quickie kann überall und immer passieren, ungewöhnliche Orte passen ideal dazu und wir müssen uns nicht extra einstellen oder vorbereiten, so wie es schon zum Beispiel bei bondage der Fall ist. Hier fängt es fast immer mit einem gemischten Gefühl von peinlich und faszinierend. Was kann dann peinlich sein? Ganz einfach, wenn man sich zu weit bewegt und sich etwas zutraut, was man nicht verkraften kann. Da kann es nicht nur peinlich, aber auch schwierig werden. In solchen Fall sind keine Quickie zu empfehlen, es soll im Voraus mit bedacht werden, dass es hier um Machtspiele geht und das ist nicht jedermanns Spaß. Muss auch nicht.

Um klares Beispiel und für manche auch Vorwarnung zu geben dafür, wo die Grenze zwischen Lust am peinlich und mit dem peinlich nicht umgehen können: Jemand will unbedingt Fesselspiele ausprobieren und hier könnte man mit Schals und Handtüchern anfangen. Da testet man ganz mild, ob die Fesselung uns reizt und wie sehr. Nun, das scheint uns Kinderspiel zu sein und wir sind doch erfahren. Dann lassen wir komplett fesseln, an Händen, Füßen, am Kopf und … und das ist zu viel, wir geraten einfach in Angst, wir misstrauen unseren Partner, wir wollen raus …

Reicht das ?