Mir geht es in der letzten Zeit so, dass ich fast ununterbrochen ans Poppen denke und nicht nur denke. Ich lebe es einfach, habe schon immer gemacht, aber noch nie, war ich schon so intensiv damit beschäftigt. Ich habe probiert, es mit den Pornos etwas runterzubekommen und auch mit Speed Dating. Nichts. Das Verrückte ist, dass es mir fast noch mehr Spaß macht, ans poppen zu denken, als es zu machen und das macht mich etwas durcheinander. Dazu muss ich sagen, dass mein erotisches Leben schon abwechslungsreich ist, denn ich bin solo und habe verschiedene Partner. Ganz verschiedene und es war schon immer so, dass die Abwechslung gut fürs ficken war.

So kenne ich das. Nur wenn das so ist, warum muss ich so vielen daran denken. Das stört mich und bringt meinen Alltag, aber auch meine Dates durch den Wind. Letzte Nacht passierte es so, dass wir poppen und ich bin dann auf einmal weg mit den Gedanken, irgendwie schon dabei, ans nächste Ficken zu denken. Es könnte sein, dass ich vielleicht doch nicht so zufrieden mit meinem Intimleben bin, aber es ist schon komisch. Ich musste es einfach losbloggen, wie es um mein Poppen steht